Sicherung Aktuelle Projekte

Neubau Quartier Bundesallee

Planungskoordination, Statische Berechnungen, Optimierungen

Visualisierung und Architektur:
KSV Architekten

Neubau Quartier Bundesallee
In Berlin Nähe Kudamm wird ein neues Wohn- und Geschäftsgebäude überwiegend in Stahbetonbauweise mit allen Themen einer beengten, innerstädtischen Bauausführung errichtet. MaNidus koordiniert, prüft und optimiert im Rahmen der Ausführungsplanung in statischer Hinsicht. Die insgesamt sieben Gebäude mit ca. 40.000m² besitzen zwei Untergeschosse sowie bis zu neun Obergeschosse.

Neubau Wohnanlage in Zeuthen

Statische Berechnung und Ausführungsplanung, LPH 2 bis 6, 2019

Visualisierung und Architektur:
PATZSCHKE Architekten

Neubau Wohnanlage in Zeuthen
Für das Grundstück Dorfstraße 35 in 15738 Zeuthen ist der Neubau einer Wohnanlage Massivbauweise geplant. Die zu planende BGF beträgt ca. 3.200 m².
Inhalt ist die Tragwerksplanung des Wohnhauses. Die Abmessungen betragen Breite: ca. 27m und die Länge ca. 38m. Das Gebäude besteht aus einem UG, EG, OG1 und Dachgeschoss als OG2 mit zum Teil rückspringenden Wänden. Das Dach ist der Form nach ein Mansarddach. Die Decken über OG2 werden aber als massive Stahlbetondecken geplant die überwiegend nur auf den Innenwänden auflagern. Die Holz-Dachkonstruktion überformt im Wesentlichen diese Decken. Das Untergeschoss ist zum größten Teil eine Tiefgarage mit weitspannenden Decken. Wandartige Träger dienen dem Lastabtrag.

Umbau Dachgeschosse zur Wohnnutzung und Neubau von 9 Wohngebäuden in Berlin Neukölln

Bestandsuntersuchungen und Tragwerksplanungen
LPH 1-6, 2018

Visualisierung und Architektur:
PATZSCHKE – SCHWEBEL Planungsgesellschaft mbH

Umbau Dachgeschosse zur Wohnnutzung und Neubau von 9 Wohngebäuden in Berlin Neukölln
Für 26 Wohngebäude in Berlin Neukölln ist eine Dachaufstockung mit Dachgeschossausbau geplant. Zudem soll eine Blockrandbebauung mit fünf neuen 5-geschossigen Wohnhäusern erfolgen. Im Bereich zwischen der Häuserzeile und der naheliegenden verlaufenden Autobahn findet eine Nachverdichtung statt. Die vier Neubaugebäude erhalten ein UG, ein EG und drei Obergeschosse.
Die Sanierung der bestehenden Häuser mit Umnutzung der Dachgeschosse zu Wohnflächen erfolgt mit der Übernahme der Holzbalkendecke bzw. der in den 50er Jahren neu errichteten Rippendecken. Die erforderlichen Maßnahmen werden eng mit Bauherrn und Architekt abgestimmt und unter fortlaufender Nutzung der darunter liegenden Geschosse ausgeführt.
Die gesamte zu planende Bruttogeschossfläche beträgt ca. 18.000m².

Neubau Wohngebäude Bayrische Straße in Berlin Wilmersdorf

Tragwerksplanung LP 1-6
Bauen im Bestand

Visualisierung:
Architekturbüro PATZSCHKE – SCHWEBEL Planungsgesellschaft mbH

Neubau Wohngebäude Bayrische Straße in Berlin Wilmersdorf
Für das Grundstück Bayrische Straße 27 ist ein Wohnungsneubau in Massivbauweise im Innenhof und eine Dachgeschossaufstockung eines 60er-Jahre Hauses im Vorderhaus an der Straße geplant.
Die Tiefgarage des Neubaus gründet direkt rückseitig an einen Seitenflügel eines Bestandsgebäudes aus dem Jahr 1907 mit tieferliegender Sohle.
Die oberen Geschosse werden zweimal rückspringend als Staffelgeschoss errichtet. Die Tiefgaragendecke erhält die Lasten aus den aufgehenden Wände. Der Lastabtrag muss u.a. mit Hilfe eines FEM Faltwerk ermittelt werden.
Die zu planende Bruttogeschossfläche beträgt ca. 1.300 m².

Aufstockung und Nachverdichtung
Wohngebäude Aachener Straße in Berlin
Wilmersdorf

Machbarkeitsstudie, LPH1-2
Bauen im Bestand

Planung/Visualisierung:
de+ Architekten, Berlin

Aufstockung und Nachverdichtung Wohngebäude Aachener Straße in BerlinWilmersdorf
Das Bauvorhaben in der Aachener Str. 35-38 in 10713 in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf umfasst die Aufstockung und Erweiterung von zwei Bestandsgebäuden in einer Gebäudezeile aus dem Baujahr 1974 mit insgesamt 54 Bestandswohnungen in den Größen von 29 bis 45m². Die Gebäude verfügen über eine rückseitige zweigeschossige Stellplatzanlage.
Ziel der Untersuchung:
Der bestehende Gebäudekomplex mit vier Aufgängen soll um 2 oder 3 Etagen aufgestockt werden. Außerdem ist im Hofbereich eine Nachverdichtung geplant, indem ein Neubau als Querriegel und drei Solitäre errichtet werden. Die Erweiterungen sollen eine maximal vermietbare zusätzliche Fläche erzeugen. Zudem sollen die Aufzüge erneuert werden.

Neubau einer Balkonanlage in der Lützowstraße in Berlin

Statische Berechnung und Konstruktive Bauüberwachung,
LPH 1 bis 5, 2018

Architekt:
AWA ARNO WEISHEIT ARCHITEKT

Neubau einer Balkonanlage in der Lützowstraße in Berlin
Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den Anbau einer 5-geschossigen Balkonanlage als Aluminiumkonstruktion an ein bestehendes Wohngebäude. Hauptabmessungen je Balkon: L x B = 3,60m x 1,90m Die Balkone lagern jeweils an 4 Punkten auf Stützen, welche die Lasten über Streifenfundamente in den Baugrund weiterleiten. Die Anbindung ans Gebäude erfolgt mit verschieblichen Konsolen. Die Balkone bestehen aus einem tragenden horizontalen Aluminiumrahmen mit Querträgern und einem untenliegenden Bodenblech als wasserführende Ebene. Als Bodenbelag werden Betonwerksteinplatten verwendet. Die Gründung erfolgt auf einer lastverteilenden Stahlbetonplatte mit drei Balken als Fußpunkt für die Stützenlagerung. Die Abtragung erfolgt aufgrund der mäßigen Bodenkennwerte über Brunnenringe in die tragfähigen Bodenschichten.

Beweissicherung eines Parkhauses in Potsdam im Zuge des Neubaus eines Bürogebäudes

Erstellung einer Gutachterlichen Stellungnahme als Erstbeweissicherung, 2018

Foto: MaNidus GmbH

Beweissicherung eines Parkhauses in Potsdam im Zuge des Neubaus eines Bürogebäudes
Im Rahmen der Baumaßnahme Neubau Bürohaus Schiffbauergasse wird unmittelbar neben dem bestehenden Parkhaus auf gleicher Gründungsebene ein viergeschossiger Büroneubau in Massivbauweise errichtet. Es ist nicht auszuschließen, dass im Rahmen der Baumaßnahmen Setzungen oder Erschütterungen auf das benachbarte Parkhaus einwirken. Das Gutachten dokumentiert die Erstbegehung des genannten Gebäudes einschließlich der Gebäudehülle.

Umbau Einfamilienhaus in Berlin Biesdorf

Statische Berechnung und Konstruktive Bauüberwachung
LPH 1 bis 6, 2018

Architekten:
Dr. Britta Fritze und Simone Boldrin

Umbau Einfamilienhaus in Berlin Biesdorf
Das freistehende Einfamilienhaus in Berlin Biesdorf wird in großen Teilen umgebaut. Hierfür sind nennenswerte Eingriffe in das Tragwerk vorzunehmen. Es werden z.B. große Wandöffnungen geschaffen, es wird ein Treppenhaus mit einer vierfach gewendelten Ortbetontreppe in Sichtbetonqualität errichtet. Weiterhin wird ein Anbau in Leichtbetonbauweise geplant, wobei die Wände als alleinige Gebäudehülle den Anforderungen an den Wärmeschutz und die Sichtbetonqualität genügen müssen.

Neubau eines Fahrradhauses in Potsdam

Tragwerksplanungen LPH 1-6
2018

Visualisierung und Architektur:
KÜHN WEIGEL Architekten PartG mbB, Potsdam

Neubau eines Fahrradhauses in Potsdam
Für den Neubau eines Bürogebäudes in der Schiffbauergasse in Potsdam in einer prädestinierten Lage mit gestalterisch hohen Anforderungen ist der Neubau eines Fahrrad- und Müllhauses geplant. Es handelt sich um eine Stahlrahmenkonstruktion mit Verankerung der Stützen in Einzelfundamenten. Die Konstruktion wird sich direkt gegenüber dem Neubau des Bürogebäudes befinden.